• GERDUM u. BREUER
  • GERDUM u. BREUER
  • GERDUM u. BREUER
  • GERDUM u. BREUER
  • GERDUM u. BREUER
  • GERDUM u. BREUER
  • GERDUM u. BREUER

 

Referenzprojekte - Bebra, Instands. UF B83 und DB

 

 

Projektbezeichnung :  B 27, Instandsetzung der UF B 83 und DB bei Bebra und UF DB bei Bebra (zwei BW)
Auftraggeber             :  Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagment, Standort Eschwege
 
Brückenbauwerk 1 –groß-(ASB-Nr. 5024-519)
 
Bei der Bauwerksprüfung im Jahre 2012 wurden Schäden festgestellt und das Bauwerk mit der
Zustandsnote 2,5 beurteilt.
Zur Feststellung des Instandsetzungsaufwandes wurden in 2010 umfangreiche Untersuchungen durchgeführt und eine
gutachterliche Stellungnahme verfasst.
 
Da das Bauwerk lediglich in Brückenklasse 60 eingestuft ist wurde eine statische Nachrechnung auf Plausibilität geprüft.
Aufgrund der Ergebnisse der Nachrechnung wurde entschieden, das Bauwerk spätestens nach 15 Jahren durch einen 
Neubau zu ersetzen. Aus diesem Hintergrund werden in diesem Instandsetzungsentwurf nur Schäden saniert, welche
zur Erhaltung der festgelegten Restnutzungszeit nötig sind.
 
Das vorhandene Bauwerk wurde 1966 gebaut. Der Überbau wurde als vierfeldrige
Spannbetonplatte mit Verdrängungskörpern errichtet. Aufgrund der Ein, -und Ausfädelspuren
hat der Überbau keine konstante Fahrbahnbreite und keine konstante Querneigung.
Im Bauwerksbereich wurde die Bundesstraße in einem Radius trassiert. Der Kreuzungswinkel
beträgt ca. 61gon. Das Längsgefälle des aufgemessenen Bestandes ist nicht einheitlich.
 
Technische Daten :
Brückenklasse :                     60 (DIN 1072) MLC 100 -50/50 (STANAG 2021)
Stützweite :                            < 14,80; 24,89; 22,66; 14,45 m
Breite zw. d. Kappen :          17,85 m
Gesamtlänge :                       76,65 m
Brückenfläche :                     1360 m2
Übergangskonstruktionen : Üko Typ WSF 80
Absturzsicherung :                Füllstabgeländer mit Seil und Schutzschwelle (Betonaufkantung) mit einfacher Schutzplanke/waagrechter Berührungsschutz
 
 
Brückenbauwerk 2 –klein-(ASB-Nr. 5024-552)
 
Bei der Bauwerksprüfung im Jahre 2012 wurden Schäden festgestellt und das Bauwerk mit der Zustandsnote 2,4 beurteilt.
Zur Feststellung des Instandsetzungsaufwandes wurden in 2010 umfangreiche Untersuchungen durchgeführt.
Da das Bauwerk lediglich in Brückenklasse 60 eingestuft ist wurde eine statische Nachrechnung auf Plausibilität geprüft.
Aufgrund der Ergebnisse der Nachrechnung wurde entschieden, das Bauwerk spätestens nach 15 Jahren durch einen
Neubau zu ersetzen. Aus diesem Hintergrund werden in diesem Instandsetzungsentwurf nur Schäden saniert,
welche zur Erhaltung der festgelegten Restnutzungszeit nötig sind.
 
Technische Daten :
Brückenklasse :                      60 (DIN 1072)/Nachrechnung DIN-FB 2009
MLC : Rad :                             100/50 (STANAG 2021)
Kette :                                      100/50 (STANAG 2021)
Stützweite :                             12,40 m
Breite zw. d. Kappen :           14,00 m
Gesamtlänge :                        12,40 m
Brückenfläche :                      174 m2
Lagerung :                               Betongelenk
Übergangskonstruktionen :  keine (Abschlußschienen nach RiZchn Abs 4)
Absturzsicherung :                 Füllstabgeländer mit Seil und Schutzschwelle (Betonaufkantung) mit einfacher Schutzplanke/waagrechter Berührungsschutz
 
Bauausführung :
GERDUM u. BREUER Bauunternehmen GmbH
 
Kosten :
ca. 425.072,33 € (brutto)
 
Bauzeit : 4 Monate vom 13.07.2013 bis 29.11.2013